8×7 = Verwandlung


Mein Plan geht auf: mich mit Haut und Haar über längere Zeit hinweg einem bestimmten Yoga-Zweig zu verschreiben, trägt Früchte.

Es ist zwar noch nicht Halbzeit, aber die 2 Monate fühlen sich dennoch wie ein wichtiger Abschnitt an. 8 Wochen, die mir zugleich kürzer und länger erscheinen, als 56 Tage.

Rück- und Ausblick finden sich hier.

Habe ich schon erwähnt, wie dankbar ich für alle großartigen Zu-Fälle bin, die mir diesen Weg geebnet haben? Ich lebe jeden Tag von den Früchten der Bemühungen abertausender Menschen – und von deren Bereitschaft, die Früchte ihrer Arbeit zu teilen.

Diese Sicherheit des Versorgt- und Aufgehobenseins erfüllt mich gelegentlich mit solcher Freude, dass ich platzen möchte. Und das ist wohl auch der Sinn der Sache: wieder austeilen, verschenken, verströmen…

Eine Antwort zu “8×7 = Verwandlung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s