dienstags-träumereien ::: selbstporträt im wasserfall


Eine Sammlung seltsamer Schlaferlebnisse: Dienstags-Träumereien
Otto Dix :: Das Mondweib (1919)

Otto Dix :: Das Mondweib (1919)

Ich stehe vor meinem gläsernen Tagebuch. Unaufhörlich läuft buntes Wasser über die riesigen Seiten; rot, blau, lila, rot, blau, …

Ich bestreiche meinen Körper mit Farbe und drücke mich ans Glas.

Alles ist still, während die Kreise auf der Scheibe ihre Farben wechseln, verlaufen, und dennoch so bleiben wie sie sind.

Als ich aufwache, muss ich an Otto Dix‘ runde Frauen denken.

Mehr seltsame Schlaferlebnisse

2 Antworten zu “dienstags-träumereien ::: selbstporträt im wasserfall

  1. Otto Dix hat in seinem Keller orginelle, linke Füsse gemalt. Daumen oder Zähne, keine. Wenigstens sind es linke. Beschallt von gemalten Blasinstrumenten. Nein, kein Klavier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s