Hoffentlich einmalig…


Erste Male:

Küssen.
Alleine in Urlaub fahren.
Freihändig radeln.

Sehr aufregend… Und nun auch:

Gekündigt werden.

Es war ein ebenso spannender wie kurzer Ausflug in den Kellnern-und-Kaffeekoch-Sektor.

Ich habe viel gelernt über mich und möchte die Erfahrung nicht missen. Und es hat Spaß gemacht!

Um das Geld mach ich mir eigentlich keine Sorgen (selbst wenn ich jetzt nicht weiß, wo die nächste Arbeit herkommen soll).

Was durch diese Erfahrung hauptsächlich hochkommt, ist Scham.
Denn gekündigt wurde ich, weil ich dem Stress nicht gewachsen bin. Hui!

Als Yoga-Lehrerin!

Jetzt würd ich mir gern ein großes Loch zum Verstecken buddeln… :)

Trotzdem war’s eine schöne Erfahrung.

Weil ich mich irgendwie DOCH erfolgreich fühle:

Ich habe etwas ganz Neues gewagt,
bin ins kalte Wasser gesprungen,
habe gelernt was ich gut kann (4 Teller auf einmal tragen, zum Beispiel, und manchmal auch Gäste zum Lachen bringen)
und gesehen, was ich eben nicht kann:

15 verschiedene Anfragen auf einmal verarbeiten.
Mir die Verwirrung nicht anmerken lassen.
Und dabei weiter atmen.

Nein – ich bin noch nicht so weit…

2 Antworten zu “Hoffentlich einmalig…

  1. Aloha! Vielleicht ist es nicht wirklich erstrebenswert, so weit zu kommen. Nicht jede(r) kann und will das Gleiche. Es spricht für dich als Yoga-Lehrerin, daß du einem derartig sinnfreien Stress eben nicht mehr gewachsen bist. Sicher – wird ein neuer, andersartiger Job auftauchen. Und vielen Dank auch für die vorigen Posts, die ich mit viel Interesse und ganz in Ruhe las, oft sehr berührt. LG, Sati

    • Liebe Sati,
      so hab ich’s noch nicht gesehn – dass ich dieser Art von Stress eigentlich gar nicht gewachsen sein müsste.

      Hab wie immer Dank fürs Lesen, und Dank fürs Berührtsein!

      LG, Lily

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s