Aus dem Archiv ::: Dass nur Liebe Platz hat auf mir


Aus einem alten Tagebuch fällt mir ein kleiner Zettel. Ich schrieb im Januar 2006:

„Ich möchte klein werden, so klein, dass nur Liebe Platz hat auf mir.“

Dann habe ich sie alle durchgeblättert, die alten Ideen.
Über Talent und Stil lässt sich ja streiten,
aber die Ideen fand ich interessant.

Ironie des Schicksals: vieles kapier ich erst jetzt.

Gleich ein Beispiel.
(Die Tantrika in mir war damals wohl schon erwacht, aber desorientiert. Na gut, ich war ja auch erst ein ganz, ganz kleiner Twen.)

HAUT

zartes netz
umhüllt dein ich
du regst dich unter dieser rinde

und unter ihr schimmern
in der tiefe deine wurzeln

es brandet an der haut
die fülle deines wesens

nur die gischt auf meinen wangen
habe ich durst nach dir

meine hand auf deiner hülle
suche ich den eingang

Heute morgen

Und dann fand ich noch einen Eid, den ich mir gerne wieder schwören werde.

Versprechen

Mein liebes Herz!
Nie wieder will ich dir sagen,
dass dein Sehnen Unsinn ist,
dein Wünschen Einfalt,
deine Qual nur Kinderweinen.
Ich will dich fortan in den Armen halten,
dein Weinen lieben wie dein Lachen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s