1 + 1 + 1 = Unendlich


Zuerst gab es keine Worte für diesen Sommer.

Aber dann kam dieses Lied und mir fiel die ähnliche Struktur ins Auge:

1 + 1 + 1 = Unendlich.

Ein Kerl + eine Gitarre + ein Lied =

Ein Bub + ein Mädchen + ein Sommer =

Ich überlasse sie Ihrer inneren Bilderreise, werte Leser.

Wenn Sie wünschen, können Sie folgende Szenen in Ihren Film einbauen:

Ein sehr kleines rotes Auto und sehr große Hitze.

Ein Bremsennest baumelt vom Ast einer kleinen Tanne.

Siebzig Zehen in kristallklarem Bergwasser.

Der Flug geflügelter Ameisen endet frühzeitig in flüssigem Wachs.

Haut und Haare in untergehender Sonne.

Fünfzehn Lagerfeuer und saftverschmierte Teller.

Ein großes grünes Auto und sehr große Hitze.

Eine Zeltstadt auf Disteln.

Ein unsichtbares Raumschiff, bemannt mit Kapitän, Pilotin, Ingenieur.

Gurken, Tomaten, Knoblauch und ein Schnitt.

Blutrote Schuhe, braune Beine und ein Beat.

Minztee an Deck des Piratenschiffs.

Ein Orgasmus aus Blättern in goldhellem Morgenlicht.

Schlaglöcher und Staub.

Platzregen und Hagelkorn.

Kugelnde Äpfel, Mala-Perlen, Grasspitzen im Wind und zwei Füße im Himmel.

Eine Katze und ein dummer Streich.

(Später: eine verstörte Katze.)

Strichmännchen und Yogamädchen.

Eine Braut, eine Kamera, ein Saal.

Das wilde Meer im Innenhof.

Drei Tränen am Kai, grauer Himmel, müde Uhren.

Schlicht, flüssig, berauschend, klärend – und aus. :-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s