Großmutter Spinne stiehlt die Sonne


P1080337Foto: Lily Lotus Willowtree

Am Anfang der Zeit war alles dunkel.

Niemand konnte irgendetwas sehen; Menschen und Tiere stießen sich ständig blaue Flecken.
„Was diese Welt braucht, ist ein wenig Licht!“, meinten sie.

Der Fuchs erzählte den Tieren, dass es am anderen Ende der Welt ein Volk gebe, das die Sonne verborgen hätte. „Diese Menschen sind geizig und wollen nichts von ihrem Licht hergeben!“

Die Tiere beschlossen, dass einer von ihnen losziehen sollte, um Licht zu stehlen und die Sonne zurückzubringen.

Opossum meldete sich als Erster. „Ich habe einen buschigen Schwanz, darin kann ich die Sonne sicherlich verstecken!“

Und Opossum zog aus und fand die Sonne am anderen Ende der Welt. Sie hing in einem Baum und erleuchtete alles um sie herum. Opossum stahl ein wenig Licht und stopfte es in seinen Schwanz. Doch sein Schwanz begann zu brennen und der Diebstahl wurde entdeckt. Die Sonnen-Menschen nahmen das Licht zurück und Opossum kehrte mit leeren Händen heim. Seither hat er einen kahlen Schwanz.

Da wollte der Bussard sein Glück versuchen. „Ich werde ein Stück Sonne auf meinem Kopf balancieren, so wie es die Wasserträger machen!“ Bussard flog ans andere Ende der Welt und schnappte sich ein wenig Licht mit seinen Klauen. Als er das Sonnenstück auf seinen Kopf setzte, begannen seine Federn zu brennen. Die Sonnenmenschen nahmen das Licht und Bussard kehrte mit kahlem Schädel zurück zu den Tieren.

„Ich werde es versuchen!“, sagte da Großmutter Spinne.

Zuerst schuf sie einen dicken Topf aus Ton. Dann spann sie ein Netz bis zum anderen Ende der Welt. Weil sie so klein war, bemerkte niemand, wie sie sich der Sonne näherte.

Schnell packte sie die Sonne, stopfte sie in den Tontopf und wickelte ihn in ihr Spinnennetz. So krabbelte sie mit der Sonne im Schlepptau zurück nach Hause.

Endlich gab es Licht auf ihrer Seite der Welt und alle waren froh.

Großmutter Spinne brachte den Menschen nicht nur Licht, sondern das Feuer mit dazu.
Und außerdem lehrte sie uns das Töpfern.

Mythos der Cherokee

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s