Willkommen, Meister


YogInspiration für das Leben „auf der Matte“.

„Wenn der Schüler nicht zum Lehrer kommen kann, so kommt der Lehrer zum Schüler“, habe ich einmal gelesen.

Ich nahm das Gelesene beim Wort und stellte mir – in aller Unschuld meiner jugendlichen Yogaphilie – einen meiner bewundertsten Lehrer als unsichtbaren Begleiter und Anleiter während meiner Yogapraxis vor.

Abgesehen davon, dass diese fantasievolle Verrücktheit sehr wohltuend war, sprachen auch die Ergebnisse dieser zweijährigen Lehrphase bei meinem unsichtbaren Guru eindeutig für mein Experiment.

Welche Lehrer würdest du dir an deiner Türschwelle wünschen?
Tot oder lebendig, nah oder fern, Mensch, Ort oder Fabelwesen?

Wessen Können oder Weltsicht,
Erfahrung und Wesensart
machen dich hungrig, durstig nach mehr?

Bitte deine Meisterin, dich zu begleiten.
Setze dich zu Füßen deines Meisters.

Ein paar informelle Worte, still in dein Herz gemurmelt, sind Einladung genug.

Eine besondere Gnade liegt in der Luft.
Wissensdurst, Bewunderung, Begierde,
die Lust, unterrichtet zu werden,
sind der rote Faden auf dem Weg nach Hause.

Bewegen und lernen.
Lernen und bewegen.

Horche hin, was sich verändert, wenn du deine Meister „im Geiste“ bei dir hast.

Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Mehr Yoginspiration „auf der Matte“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s