Handgriffe.


auf der Matte ::: mundgerechte Yoga-Häppchen

Foto: Kristen Wicklund, forestclearing.com

An den Händen von Frauen gibt es ein kaum beschreibbares Etwas, das mich seit jeher umgarnt. Ich atme auf, wenn sie ihre Hände ganz ungezwungen auf Alltäglichem zur Ruhe kommen lassen. Ist es die Frequenz der Berührung, eine ganz spezielle Fingermagie? Ich sehe es nicht häufig, aber wenn es passiert, dann klappt mir unweigerlich die Kinnlade herunter:

Handgriffe, die alles beleben, das sie erreichen. Ich könnte schwören, dass das Berührte weithin sichtbar dahinschmilzt.

Wie manche Frauen ihre Hände über Stoffe und Möbel gleiten lassen,
oder ein Buch ins Regal zurückschieben,
ihre Geldbörse öffnen,
ein Kind berühren,
über ihre Haut streichen,
einen Teig kneten,
oder stricken oder töpfern oder Blumen arrangieren …

das Je ne sais qoi ihrer Hände führt überall zu einem „Ahhh…“

Die Praxis auf der Matte ist heute deinen Händen gewidmet.
Wann auch immer Du kannst, lege die Hände aufeinander, aneinander, auf den Körper.

Meine Hände wachen auf, wenn ich an schöne handgemachte Dinge denke.
Oder wenn ich mir vorstelle, ein paar Zentimeter von etwas entfernt zu sein, das mir wirklich [!] heilig ist und meine Hände danach auszustrecken.

Meine prickelnden, putzmunteren Hände lege ich dann auf den Körper.
Das Losungswort dabei ist: R-E-S-P-E-C-T. Weitere Kickstarter sind innere Absichten wie Mitgefühl, Freundlichkeit, Dankbarkeit, Lebendigkeit für jeden Ort, den meine Hände berühren.

Unter respektvoll platzierten Händen beginnt ein Prozess des Aufblühens und Neu-Verkabelns, der die Wirkung der Yoga-Haltung ergänzen und verstärken kann.

mehr Häppchen “auf der Matte”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s