Eine Frequenz der Wahrheit


Auf der Matte: Inspiration für die Praxis

Kunst von KarmymKunst von Karmym

Wann immer ich mich vollkommen frei und gelöst fühle, kommt mir das Bild eines mächtigen Stroms in den Sinn, von dessen Sog ich mitgenommen werde.

Ein anderer Begriff für diesen Zustand ist Wahrheit.

In Momenten des gelösten Daseins erlebe ich, dass Wahrheit tatsächlich ewige Gültigkeit besitzt, doch ist keine lineare Ewigkeit damit gemeint.

Wahrheit ist die Seiltänzerin, die von Schritt zu Schritt ihr Gleichgewicht findet, immer im Einklang mit sich und ihrer Umgebung. Wahrhaftigkeit ist ein fortschreitender Akt der Schöpfung. Seine Absicht: in jedem Augenblick die eigenen Schritte in Anmut und Achtsamkeit zu setzen.

Wahrheit ist eindeutig erkennbar. Punktgenau, klar – wenn auch nicht logisch.
Ihre Eindeutigkeit bedient sich unendlicher Vielfalt.

Jeder Mensch verkörpert im Zustand des freien Daseins eine einzigartige Frequenz der Wahrheit.
Du verkörperst eine Frequenz der Wahrheit.

Vorschläge für die Praxis

Experimentiere! in deiner liebsten YogaSequenz oder einer anderen Bewegungsform.

Stimme dich ein und wecke Erinnerungen an einen freien, gelösten und entspannten Zustand. Vielleicht sind es Erinnerungen an den letzten Urlaub, einen lieben Menschen oder eine Tätigkeit, die diesen Zustand erneut hervorrufen.

Empfinde diesen Zustand als spezielle Frequenz oder Schwingung:
du, frei sprechend,
mit aufrechtem Gang,
du, dich ganz zeigend.

Du – Wahrheit.

Diese Wahrheit hat eine spezielle Frequenz.
Welchen Namen trägt sie?
Verspieltheit, Erfindungsgabe, Wildheit, Harmonie, …

Der Wahrheit den Weg freiräumen:

Wahrheit will sich frei ausdrücken. Deine Aufgabe ist es, sie zu lassen: lass die Haltungen neuralgische Punkte lockern, an denen du üblicherweise den freien Strom dieser Frequenz zurückhältst.

Wahrheit ist gleichzusetzen mit Lebenskraft: deiner Wahrheit entsprechend zu handeln, schenkt dir unmittelbar neue Vitalität.

In den zeitlosen Formen der Asanas zapft die Yogini nicht nur eine Quelle der Lebenskraft an.
Sie erlebt auch den Verlauf dieser Kraft entlang bestimmter Punkte, die die jeweilige Haltung stimuliert. Im Laufe einer Praxis reist die Yogini gemeinsam mit der Lebenskraft durch ihre vielfältige Körperlandschaft – so wie ein Fluss auf seiner Reise Richtung Meer  einen ganzen Kontinent durchquert.

Wahrheit ausdrücken:

Wenn deine Batterien aufgeladen sind, beginne, jede Haltung als einzigartige Verkörperung der Wahrheit durch dein Wesen zu genießen.

In den universellen Formen der Yogahaltungen entdeckt der Yogi paradoxerweise den ganz individuellen Ausdruck von Lebenskraft, der ihn auszeichnet, seinen einzigartigen Funken.

Die Ausrichtung auf die Wahrheit lässt die Schönheit und Präzision der Asanas zutage treten. Finde diese Eleganz in deiner individuellen Körperarchitektur widergespiegelt.

Und – nicht vergessen: atmen, lachen, leuchten!

Mehr mundgerechte Inspiration auf der Matte

Sag’s mir:
Welche Frequenz hat Wahrheit für dich? Wann erlebst du sie deutlich? Und welche Haltung drückt sie für dich gerade am Besten aus?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s