lernen ↔️ verstehen ::: inspiration jenseits der matte


trinke weisheit in sehr kleinen schlucken wie zu heißen tee. ohne gier. echtes verständnis wächst ...

Advertisements

Lily, ich möchte, dass du dich daran erinnerst: wie weich sich dein Körper anfühlt und dass du keine Mühe hast, deine Aufmerksamkeit auf andere Menschen zu lenken. Du bist aufgewacht und es war – wenn du ganz ehrlich bist – nicht bloß schön, sondern perfekt und *hach!*, seinen Arm um dich zu spüren. Deine Fingerspitzen... weiterlesen →

Brief an 2013


  Januar Es beginnt gemütlich. Februar 3 Wochen im Bett. Die Welt, die Menschen, das Leben generell finde ich Scheiße. Muss mir allerdings eingestehen, dass ich es gerne am Silbertablett serviert hätte. Und dass ich nicht gesund werden kann, wenn ich nicht gesund werden will. Mpf... März Innerlich kopflos im Kreis laufend, äußerlich schockgefrostet, schaue... weiterlesen →

Weben


Ich hege seit kurzem eine Leidenschaft für Teppiche - nicht nur Yogateppiche. Wenn ich auf schönen Exemplaren sitze, geschieht allerhand Gutes. Gesättigt. Ich hielt nicht für möglich, wie viel Nahrung das Leben bereithält. Ich trinke Gedichte wie kostbaren Tee, still, auf dem Teppich des Lebens. Weise Worte, in kleinen Schlucken. Stilles Herz, ruhige Zunge. Wie... weiterlesen →

Recht maritim


In letzter Zeit finde ich auffällig viel Meer in meinen Notizbüchern. Liebeslied eines Leuchtturms Ich bin treu. Ich bin standhaft. Ich stehe in deiner Brandung. Mein Leben ist Fühlen: die Gewalt der Elemente; deinen Sturm, deine Wellen, den Donner, den Blitz - ich trotze nicht, ich liebe. Ich weiß, dass ein neuer Tag kommen wird,... weiterlesen →

Nach oben ↑